Lackierter Affe.

Gedicht zum Thema Achtung/Missachtung

von  franky

Ein lackierter Affe streicht sich übers Maul.

Zum Bananenschälen ist er wohl zu faul.

Man gäbe ihm die geschälten Früchte,

er sonst gern auf diesen Knatsch verzichte.

 

Ist man erst Mal so richtig bunt lackiert,

melden sich die Schmarotzer ungeniert.

Essen Trinken und dann was Feines,

gönnt man sich, dazu  noch was Kleines. 

 

Der Affe trägt gelackte Stiefel,

die sind noch mies, vom Käs Gemiefel.

Die Rettung kommt von ganz weit oben her,

von unten keine Unterstützung mehr.

 

Die Hände voller Treck, die Gurke leer,

der Arme lebt jetzt nur von Zwiebel,



Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Kommentare zu diesem Text


 Regina (23.09.22, 12:03)
Was ist dir denn da Absurdes eingefallen über Lackaffen, die nur noch von oben Unterstützung bekommen? Aber bekomm erst mal von unten Oberstützung!

 Agnete meinte dazu am 23.09.22 um 13:30:
das ist der Punkt, liebe Regina... :D
LG an euch beide von Agnete
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram