01.02.2011 - Rübe

Innerer Monolog zum Thema Verlust

von  Quengel36

01.02.2011 - Rübe

Den ganzen Tag gemeinsam auf der Couch.

Immer zwischen Hoffen und Bangen und der Angst, dem Respekt vor der Entscheidung.

Deine Nähe gesucht und Dein Schnurren genossen.

Wie immer nur Dein Bestes gewollt.

Abends die schwere Entscheidung getroffen und dabei auf Dein Einverständnis gehofft.

Dein Sterben begleitet und noch nach Deinem Schritt aus diesem Leben und Dasein Dein weiches Fell gestreichelt.

Die Trauer und Schwäche zugelassen und Tränen des eigenen Verlusts erlebt und gespürt.

Deinen Körper in Deine Decke gehüllt und gehofft, dass Deine Seele Frieden hat und Du kein Leiden erdulden musstest.

Gewünscht, dass Du wiederkommst und schmerzlich wahrgenommen, dass dieser Wunsch in meinem irdischen Dasein unerfüllt bleiben wird.

In der Hoffnung auf ein Wiedersehen ganz traurig kaum erholsamen Schlaf erfahren.

Vom Schmerz und der Realität geweckt.

Die süßeste Katze der Welt - MEINE Rübe - auf dem Sessel gesehen und leises davongeschlichen.

Mach's gut, kleine, große, süße Rübe!

Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram