Auf dem linken Auge blind

Bild zum Thema Einsicht

von  LotharAtzert

Macht das Seelenlose auf Seele, jubelt die Menge ihm zu, wie einem Erlöser. Zeigt sich aber Beseeltes, wie es ist, so reagiert der Bürger, je nach Lage der Dinge, mit Ablehnung.

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Kommentare zu diesem Text


 Lala (19.02.18)
Was für ein hohles, seelenloses Geschwätz. Was für ein Gepose eines lächerlichen Lyrischen Ichs welches auf allen Augen blind ist. Was sich schon beweist durch den wenig subtilen Rückgriff auf rinks und lechts.

Was auch immer an Einsicht dieses LyrI geschaut haben will, ich hoffe diesen kika Laden an 1 Euro Erkenntnissen muss ich nie betreten müssen.

 LotharAtzert meinte dazu am 19.02.18:
Idiot!
Denk doch, bevor du was sagst, mal darüber nach. Das linke Auge ist für das Raumempfinden zuständig und das rechte für das scharfe, fokusierte Sehen. Soviel zur Einleitung. Bevor du über die Konsequenzen nicht reflekierst und auch meditierst, will ich von Dir hier nichts mehr hören!

 Lala antwortete darauf am 19.02.18:
Du bist und bleibst ein Schwätzer und ein Scharlatan, Lothar.

 LotharAtzert schrieb daraufhin am 19.02.18:
Ja! - wenn Dir das weiter hilft.
MichaelBerger (44) äußerte darauf am 12.04.18:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 LotharAtzert ergänzte dazu am 12.04.18:
Lala ist aber - im Gegensatz etwa zu einem Graeculus - lernfähig.
Das hat er mir zwischenzeitig einmal gezeigt. Urteilen wir also nicht zu hart.
Danke
MichaelBerger (44) meinte dazu am 12.04.18:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 LotharAtzert meinte dazu am 12.04.18:
Graeculus (69) meinte dazu am 12.04.18:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
MichaelBerger (44) meinte dazu am 12.04.18:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
MichaelBerger (44) meinte dazu am 12.04.18:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 LotharAtzert meinte dazu am 12.04.18:
Der freudsche Dingsda las "Thermenvorschlag".
Also ganz hier in der Nähe ist die preiswerte "Taunustherme" - ich würde euch einladen wollen ... da könnte sich jeder unter einem römischen alias ...
MichaelBerger (44) meinte dazu am 12.04.18:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 LotharAtzert meinte dazu am 12.04.18:
Auf Toltekhead ist kein Verlass.
Der gemeine Grieche, so glaubt der gemeinere EU-Parlamentarier, hält ja gern die Hand auf. Das hat Buddha auch gemacht - um zu zeigen, daß er nichts in der Faust verbirgt.
Ich schlage eine Verblödungssteuer von 40 % vor. Einverstanden?

 LotharAtzert meinte dazu am 12.04.18:
Ich fasse mir jetzt seit zwei Stunden an die Nase. Bitte Graeculus, erlöse mich davon.
MichaelBerger (44) meinte dazu am 12.04.18:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
MichaelBerger (44) meinte dazu am 15.04.18:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 LotharAtzert meinte dazu am 15.04.18:
Ja, groß Klappe, nix dahinter, außer einer Schnitzelvernichtungsmaschine. Wie mein Mentor Ätznatron immer zu sagen pflegt:

"Mut ist die Angst, feige zu sein,"
Ich trink einen auf Dich, o aufrechter Sammler deutschen Pfandguts.
ZUCKERBROToderPEITSCHE (60)
(19.02.18)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 LotharAtzert meinte dazu am 19.02.18:
Ja.
Mit den Buchstaben steh ich gerade auf dem berühmten Schlauch.
ZUCKERBROToderPEITSCHE (60) meinte dazu am 19.02.18:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
ZUCKERBROToderPEITSCHE (60) meinte dazu am 19.02.18:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
Bette (70) meinte dazu am 19.02.18:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 LotharAtzert meinte dazu am 19.02.18:
Ach, die ganzen Buchstabenkasper eieiei -(aber ungeschwollen!)
Mein nächstes Werk, ich seh's schon: "Die Schwellung des dritten Eies".

Ach so ja - Caspar, Melchior, Balthasar ... logo

Antwort geändert am 19.02.2018 um 17:55 Uhr

 keinB meinte dazu am 19.02.18:
NB: Die Sternsinger meinen nicht die Heiligen Drei Könige. ;)
ZUCKERBROToderPEITSCHE (60) meinte dazu am 19.02.18:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 LotharAtzert meinte dazu am 19.02.18:
Woher die Kritiker wissen? - tja, und vor allem die sich am wildesten gebärden, werfen sich vor den Bossen am schnellsten in den Staub.

Da fand ich ja den ... wie hieß der letztens, der Christus ... also der war ja goldig.
ZUCKERBROToderPEITSCHE (60) meinte dazu am 19.02.18:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 LotharAtzert meinte dazu am 19.02.18:
Du bist herzig, Barbara. Das war ja auch an Bette gerichtet. richten=rechts.
Aber gut, ich hab das auch erst vor kurzem verstanden mit den 3 C. - die drei Casper:)))
Schönen Abend und vielen Dank für die Kommentare heute.

L.
ZUCKERBROToderPEITSCHE (60) meinte dazu am 19.02.18:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 loslosch meinte dazu am 19.02.18:
"Christus mansionem benedicat“ und alles, was darinnen kreucht und fleucht.

 LotharAtzert meinte dazu am 20.02.18:
Oh das klingt nicht gut, mit Deinem rechten Auge, liebe Barbara.
Tust Du was dagegen, wenigstens homöopathisch?
Besorgte Grüße
L.
ZUCKERBROToderPEITSCHE (60) meinte dazu am 20.02.18:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 princess (19.02.18)
Hallo Lothar,

Macht das Seelenlose auf Seele, wird es bejubelt wie ein Erlöser. Zeigt sich aber Beseeltes, wie es ist, so stößt es auf Ablehnung In dieser Formulierung würde dein Bild mich ansprechen. So, wie es jetzt da steht, nein, so wie ich es lese, urteilt es für mein Empfinden zu stark über menschliches Verhalten, das nun mal so oder so sein kann.

Aber vielleicht sind das auch unterschiedliche Bilder. Deins und meins eben. Ich lasse dir meins einfach mal hier.

Liebe Grüße
Ira

 LotharAtzert meinte dazu am 19.02.18:
Hallo Ira,
Nun ist aber das Bürgerliche genau das, was das Echte - hier das Seelenvolle - verhindert. Es hilft ja alles nichts, die Krankheit muß beim Namen genannt werden, wenn man sie heilen will.
Ebenso müssen die Verdränger benannt werden, damit man sie von den Verdrängten unterscheiden lernt, deren Platz sie ja überall eingenommen haben. Der Mythos wird vom Bürger verdrängt, bzw. die wunder-bare Bildsprache zugunsten einer funktionalen Sprache zerstört (mit unabsehbaren Folgen und analog zum Artenschwund), aber der Logos wird nicht von uns Verdrängten infrage gestellt.

Gruß
Lothar
fdöobsah (54)
(19.02.18)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Horst meinte dazu am 19.02.18:
Habe verstanden, Lothar.
GigaFuchs (39) meinte dazu am 19.02.18:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 LotharAtzert meinte dazu am 19.02.18:
GigaFuchs
Nun, man kann es nicht jedem recht machen. Der Text ist den Tagesaktualitäten entsprungen.

Horst
Wirklich? Das freut mich sehr, Danke.

fdö
Mir ist die Antwort an Dich eben bezeichnenderweise beim Abschicken verloren gegangen, leider ungespeichert. Macht nix, ich versuche es später nochmal..
GigaFuchs (39) meinte dazu am 19.02.18:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 LotharAtzert meinte dazu am 20.02.18:
fdö
Ein Dieb erkennt den anderen sofort, oder doch zumindest sehr schnell, an bestimmten Merkmalen, die sie teilen, das bringt der "Beruf" mit sich. Ähnlich ist es bei anderen. Am Verhalten erkennt man einander. Nur hängt bei gefährlichen Dingen mehr davon ab, daß man instinktiv etwaige Gefahren frühzeitig einschätzen kann und so ist bei bestimmten Menschen der Instinkt besser ausgebildet, als bei jenen, die mehr zum Intellekt neigen. Die fragen dann beispielsweise: "Wie erkenne ich den Unterschied ..."
Frage einen Räuber und er wird dich irritiert anschauen und den Kopf schütteln, wenn du ... sagen wir mal ... danach fragst, ob die auszuraubende Bank gesichert sei.
Ich fasse mich so kurz wie möglich und gehe davon aus, daß Du da selbständig weiter denkst.

Instinkt versus Intellekt - darum geht es, bzw. darum, daß der wesentlich ältere Instinkt wieder gehört wird, schließlich ist er, den wir auch Parasympathikus nennen, Teil des Abwehrsystems.
Zur Frage, was mit Seele gemeint ist: als Buddhist gebrauche ich den Begriff nur unter Christen, der Einfachheit wegen (-auch wieder eine instiktive Sache). Mit Seelenvoll meine ich jene Menschen, die ein reiches, oft naives Empfindungsleben haben, auch im Ausdruck meinetwegen, im Gegensatz zu jenen, die aus Kalkül sich bestimmte Verhaltensweisen zueigen machen, die beim Volk (oder bei Teilen der Gesellschaft, um die es ihnen geht) gut "ankommen".
Ich danke Dir fürs Reflektieren.
fdöobsah (54) meinte dazu am 20.02.18:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 LotharAtzert meinte dazu am 20.02.18:
Ich will nicht über-zeugen. Zeugen genügt!
Ja, belassen wir's.

Zweitbesten Gruß
Lothar
Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren
Zur Zeit online: