Bescheuert.

Groteske zum Thema Aktuelles

von  franky

Wir wollen der Erde was abtrotzen, was sie gar nicht mehr besitzt.
Ressourcen die schon längst von Gewinnwütigen ausgesaugt wurden.
Wenn in Brasilien die Regenwälder abgeholzt oder einfach abgefackelt werden
Ziehen  sich Herz und Magen zusammen und ein Stich geht durch meine Brust.

Zur Zeit brennt es auch vieler Orts, wo scheinbar niemand daraus gewinn ziehen kann.
Aber es wird nicht lange dauern und das Löschwasser wird besteuert werden.
Auf dem ersten Blick: „bescheuert!“

Kommentare zu diesem Text


 Létranger (10.08.21)
Hallo Franky,

das wirklich Erschreckende für mich ist, dass man schon durch seinen Wunsch, irgendwo auf diesem Planeten zu überleben, ein Teil dieses "Wir" wird.

Claudius schrieb: "S'ist Krieg, s'ist Krieg, und ich begehre, // nicht schuld daran zu sein".

LG Lé.

 LotharAtzert meinte dazu am 10.08.21:
Nein, dem widerspreche ich vehement!
Ich verbrate keine Milliarden für einen Moment der Schwerelosigkeit. Das sind Verbrecher und das muß man so sagen dürfen!

 Graeculus antwortete darauf am 10.08.21:
Genau lesen!
das wirklich Erschreckende für mich ist, dass man schon durch seinen Wunsch, irgendwo auf diesem Planeten zu überleben, ein Teil dieses "Wir" wird.
Schon durch unseren Wunsch zu überleben, wie bescheiden auch immer unsere Ansprüche dabei sein mögen, nehmen wir anderen Lebewesen die dafür benötigten Ressourcen weg.

Wer in dualistischer Weise immer noch zwischen ich (gut) und die anderen (böse) unterscheidet, der hat nichts verstanden.

 LotharAtzert schrieb daraufhin am 10.08.21:
Das ist wieder typisch Graeculus. "Ich" oder "andere", wir oder jene spielt keine Rolle. Verbrauch ist Verbrauch. Am Ende fehlt es uns allen.

 Graeculus äußerte darauf am 10.08.21:
Ach ja? Dann solltest du
Ich verbrate keine Milliarden für einen Moment der Schwerelosigkeit. Das sind Verbrecher und das muß man so sagen dürfen!
entsprechend ändern. Ich meine, wenn der dort betonte Unterschied keine Rolle spielt.

 LotharAtzert ergänzte dazu am 10.08.21:
"Ach ja?"
Genieße deinen Triumph des korrekten Artikulierens. Die Energie wird fehlen und das Relativieren ändert daran nichts.

 Graeculus meinte dazu am 10.08.21:
Ich will dich doch nur vor den Gefahren des Dualismus bewahren. Dafür ist Energie gut angelegt.

 LotharAtzert meinte dazu am 10.08.21:
Herzlichen Dank. Aber ob das unsern Kindern als Argument genügt, wenn demnächst kein Wasser mehr aus derm Hahn kommt? Oder dies oder das ...

Sollen sie Cola trinken, Da gab es doch mal eine Marie Antoinette. Die wurde dann ... naja, ist bekannt ...

 wa Bash (10.08.21)
es ist immer nur die Profitgier lieber Franky, genau die hat uns da hingeführt, wo wir jetzt stehen, da hast du Recht. gutes Ding will
Weile habe, so ist das glaube ich mit allen Dingen...ich habe gestern wieder mal einen der Filme gesehen, na ja ging so. da ging es dann eher um Sauerstoffmangel, warte mal wie hieß der, 2067-Kampf um die Zukunft, aber mit Wasser kann das natürlich auch passieren, besteht ja ein gewisser Verwandtschaftsgrad...
Zur Zeit online: