Nationalpark

Sonett zum Thema Natur

von  Quoth

Kennst du den Regenwald voll schwarzer Panther,
die hingefläzt auf Riesenästen ruhn?
Der faule Leu, ihr größerer Verwandter,
liebt es wie sie, zu ruhn und nichts zu tun.
Doch während er gelegentlich zum Reißen
lebender Beute aufbricht, schlafen sie
bei Tag und Nacht; scheinen auch nicht zu scheißen,
als ob nur Atmen ihnen Kraft verlieh.
Da liegen sie, die hingestreckten Katzen,
recken sich gähnend, werden immer mehr,
lecken genüsslich ihre scharfen Tatzen,
ihr wilder Wille ist betäubt und leer.
Sind sie mutiert zu stillen Phytophagen?
Einst kommt der Tag, an dem sie wieder jagen.

Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Kommentare zu diesem Text


 Lluviagata (24.10.21)
Hallo Quoth,

mein musikalisches Gehör ist ein wenig verwirrt ob der vielen Apostrophe, die eine gewisse Reimfaulheit, sag ich jetzt mal, vermuten lassen. Es gäbe gewiss Alternativen, diese unsäglichen Dinger loswerden zu können, aber das würde auch Etliches verändern, was sicher in nicht des Dichters Interesse läge, auch wenn die Aussage die gleiche wäre! ;)

Liebe Grüße
Llu ♥

 Quoth meinte dazu am 24.10.21:
Die Apostrophe hatten eigentlich mit den Reimen nichts zu tun, aber ich hab sie mal ersetzt. Besser? Gruß Quoth

 Lluviagata antwortete darauf am 24.10.21:
Schon besser, sehr viel besser hörbar, nun müsste nur noch der Versfuß im 6., 10. und 11. umgestellt werden.

Mit Reimfaulheit meinte ich - wenn da eine Silbe zu viel ist, muss ich den ganzen Satz ändern, Lass ich ihn aber mit einem Apostroph so stehen, gewitzt, wie ich bin, hab ich die störende Silbe eben einfach eingekürzt. Und da gibt es ebenso viele Beispiele, die ich in meinem kurzen Schreiberleben schon sehen konnte, Manche mögen Apostrophe elegant finden, ich finde sie fehl am Platze - in einem Gedicht.

 Quoth schrieb daraufhin am 24.10.21:
Ich musste in den sauren Apfel "Leu" (gefährlich ist's, den Leu zu wecken) beißen - ist mir schwer gefallen!
Nein, die Synkopen lasse ich - die mag ich sehr, zu viel Regelhaftigkeit macht ein Gedicht langweilig!
Vielen Dank für Befassung! Quoth
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram