modedroge

 Autorin, angemeldet seit 20.04.09. modedroge ist jetzt  offline; zuletzt online am 16.07.2022, 00:31. Letzte Veröffentlichung am 10.06.18.  Kontaktmöglichkeiten:  Direktnachricht  Gästebuch - Mehr über modedroge erfährst Du in ihrem  Steckbrief.
Diese Seite:  keinverlag.de/modedroge.kv

modedroge wurde 1983 geboren. Sie ist von Beruf Sehteufel und z.Zt. tätig als Gewaltschrat. modedroge kommt aus Bayern (Deutschland). Ihre Muttersprache ist Deutsch.
modedroge hat bei uns bereits 19 Texte veröffentlicht. In ihren Texten aus 5 verschiedenen Genres (u.a.  Sonette (15),  Gedichte (8),  Schwänke (5) und  Dialoge (1)) beschäftigt sie sich mit den Themen  Entfremdung (2),  Vergeblichkeit (1),  Märchen (1),  Qual(en) (1) und  Außenseiter (1) (um nur die häufigsten zu nennen) sowie vielen weiteren Themen.

Möchtest Du wissen, was modedroge gerne liest? Dann schau doch mal in ihre  Favoriten oder in die  Liste ihrer Lieblingsbücher! Oder wirf mal einen Blick in die  Liste der von modedroge abgegebenen Kommentare oder ihre  Beiträge zu bzw. Antworten auf Kommentare anderer! Übrigens: Zuletzt (also am 04.12.11) hat modedroge  Грибов бояться - в лес не ходить von  Watsche gelesen und kommentiert...
 Meinungen anderer Autoren zu modedroge und ihren Texten

 RainerMScholz schrieb am 19.04.21: "Ich verstehe diesen Beitrag von g.penn nicht, muss dass jetzt aber hier verdeutlichen, weil g.penn wohl abgesegelt ist, und ich die Autorin für authentisch halte."

 g.penn schrieb am 27.12.11: "Die Tiere sind's, die haben's ihr angetan - und eines im Besondern: die Nazikröte. Mit großer Sympathie, mit Feingefühl und dramatischem Gespür schreibt sie sich dem Leben der Nazikröte hinterher. Das ist ein aufregendes Leben, ein Galle krähendes, geradewegs barb-arisches, das sie gefühlvoll in die sonettare Form bringt. Die lyrische Stimme der NPD, wer könnte daran zweifeln. Liebe und Hass, Verehrung und Auflehnung, schwarze und weiße, deutsche und jüdische Kröten: das Dichotomische bestimmt ihr Werk. Der archaische Impetus Pollocks, die krötige Albernheit von Mozarts Briefen, die autistische Unempfänglichkeit für Gesetzmäßigkeiten - dies und mehr, etwa das Nazisäuische, vereinigt sie zu einem informellen, d.h. orchestralen Ausdruck eines Leidens, des Leidens der Nazikröte. Nazikröten aller Länder - vereinigt euch und huldigt eurer Krötenkönigin!"

Alle 2 Meinungen zu modedroge findest Du vollständig und mit den Antworten dazu  auf dieser Seite.

Die neuesten 10 Texte von modedroge
( zeige alle 19)
alle Textauszüge ein-/ausblenden
     
  • 10.06.2018, 18:02:  Artfremde
    Text zum Thema Märchen

     | 956   413        | 
  • 13.03.2016, 03:05:  lektion
    Gedicht

     | 127   930        | 
  • 05.04.2013, 02:37:  Kein Wunder
    Schwank zum Thema Unruhe

     | 467   1370   +1      | 
  • 01.02.2013, 10:00:  Verrichtung
    Gedicht zum Thema Verantwortung

     | 77   1126        | 
  • 17.09.2012, 23:41:  Hui
    Schwank

     | 534   1257      | 
  • 18.05.2012, 18:24:  Abrechnung
    Gedicht

     | 118   1534        | 
  • 31.03.2012, 14:55:  Der Hase bist du selbst
    Text, geändert am 01.04.

     | 770   1530        | 
  • 17.02.2012, 21:15:  Morbus
    Gedicht

     | 82   1659   +1      | 
  • 06.01.2012, 01:44:  Vorwärts
    Gedicht, geändert am 07.02.

     | 114   1903   13  +1      | 
  • 29.12.2011, 23:34:  Schwärme
    Text

     | 121   157        | 
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram