Mensch der Zukunft

Engagiertes Gedicht zum Thema Zukunft

von  KayGanahl

I.

Diverse verbrecherische Elemente
haben uns längst destruktiv

vervollkommnet,

aber niemand hat das wahrgenommen,
was bedauerlich ist … -
über uns zusammenbrechende Welten
als Trümpfe in Händen
von Menschen, die sich
auch wie Raubtiere verhalten:
WIR inmitten der beginnenden Weltlosigkeit
mit dem Sich-Nicht-Begegnen.

II.
Viel Merkwürdiges
als die Zukunftslosigkeit
in Schubladen: -
Pläne wurden verabschiedet
zumal Sitzungen abgehalten,
die den Sinn der Zukunftslosigkeit feststellen!

Nun ja, reichlich bequem
sind Menschen schon, aber
Humanität wird sie entschädigen -
ganz ehrlich: ganz närrisch
ungut das Ganze!
Muster sich fortpflanzender Sinnlosigkeit.

III.
In eine himmlische Zuflucht
zwischen Leere und Leere
gelangt man eventuell.
Verbrecher: wahr und richtig?


Kay Ganahl
Copyright by Kay Ganahl
All rights reserved.

Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram