Die Rechnung ohne den Wirt

Prosagedicht zum Thema Erinnerung

von  Shagreen

...in vier Worten ausgedrückt

Es klingt wie ein Spruch aus
längst vergangenen Tagen:
"Ihr seid so asozial!"
Der Gesang ist längst verstummt
und doch halt es noch von den Wänden,
schwitzen wir ihn aus allen Poren.
Aber "Achtung, Achtung...",
selbst das Megaphon der Autonomen
- "Dies ist keine Übung!" -
übertönt er noch um einen Stimmpegel.

Es handelt sich ja auch um einen Ernstfall,
dem Ernst des Lebens,
mit dem wir schon von Kindesbeinen an
bekanntgemacht wurden.
Und heute frage ich mich:
Haben wir uns selbst verflucht
oder nur die Studierenden*,
Deutschland,
den ganzen "verdammten" Rest der Welt?

Es ist bitter, die Wahrheit so ausgesprochen zu hören.
Müssten wir heute nicht statt
"Wir sind das Volk!"
rufen
"Wir sind so asozial!"
?

Wir waren (wie) Brüder damals,
zusammengewürfelt auf die Reise geschickt
und dann geschieden.
"Aber Gott würfelt nicht!"
Sehnsüchtig warte ich auf SEIN Reich,
in dem wir wieder vereint sein werden,
wenn DU es auch willst.


Anmerkung von Shagreen:

*im Gegensatz zu uns "nachtaktiven" Studenten

Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram