Lokaleidoskopien

Sonett zum Thema Tradition

von  Ralf_Renkking

Manch Rechtsstaat bedient Lobbyisten
mit allen erdenklichen Listen
und nicht Drahtverhau
noch der Morgentau
verhindern den Plan von Faschisten.
Die Sonne erscheint neben dem Supergau
mehr so wie ein Lüftchen und doppelt so lau.

Die Mehrheit im Volk spielt Statisten,
die ihr Dasein im Schatten fristen,
und der ist echt grau,
besonders im Bau,
denn dort zählen nur die Vermissten.
Der Himmel kennt zwar außer Grau auch noch Blau,
doch stehlen sich Farben nur selten die Schau.

Es stehen an Hängen und Pisten
des Öfteren nun auch Touristen,
als Opfer im Stau
sind ohne e. V.
sie schutzlos meist in ihren Kisten,
denn die Existenz ist kein Spiel wie Mau Mau
und Landschaft entbehrt zumeist jeglicher Au.

So stechen Insekten auch Christen
und leider nicht nur Pazifisten
verhalten sich schlau,
das Leben ist rauh:
Der eine erschießt Pianisten,
der andere zielt da nicht ganz so genau
und tötet zunächst mal die Kamerafrau.


Anmerkung von Ralf_Renkking:

Doppelsonett.

Kommentare zu diesem Text


 franky (18.11.21)
Hi lieber Frank

Du lässt da ganz schön heraus die Sau,
Mir wird da gar im Magen flau,
Dein Doppelsonett,
ist doppelt so nett.

Liebe Grüße von Franky

 Ralf_Renkking meinte dazu am 25.11.21 um 18:24:
Danke Franky,

auf dem Smartphone wirkt es allerdings gar nicht mehr so nett, nicht mal halbwegs.  ;)

Ciao, Frank

Antwort geändert am 25.11.2021 um 18:25 Uhr

 GastIltis (18.11.21)
Hallo Frank, von der Form (Sonette und ihre Verwandten) verstehe ich nach wie vor so gut wie nichts. Deshalb kann ich mich leider dazu nicht äußern. Aber: Der Inhalt hat schon an Tiefe und politischer Brisanz etwas für sich. So klar werden die Probleme selten offenbart.
LG von Gil.

 Ralf_Renkking antwortete darauf am 25.11.21 um 18:38:
Hi Gil, 

danke für Deinen Kommentar und so; wenn ich will, kann ich natürlich auch streng klassisch, auf die Postmoderne heruntergebrochen gilt für mich allerdings: 7 Verse = Halbsonett, 14 Verse = Sonett, 21 Verse = 1 1/2faches Sonett usw., usf.
Besonders das 1 1/2fache lässt bzgl. der Kompositionsfigur und der Struktur so einiges an Variationen zu.  :P

Ciao, Frank

 Didi.Costaire (18.11.21)
Hallo Frank,

ich habe keine Ahnung, was für einen Kopierer man benötigt, um "Lokaleidoskopien" anzufertigen. Das Gedicht selbst kommt mir aber sehr versiert vor. Da wiederholt sich keine Endung im Zweireimgeflecht, es fließt und klingt rund. Zugleich hast du die Menschheit mit vielen ihrer Fehler und Verfehlungen gut dargestellt.

Beste Grüße,
Dirk

 Ralf_Renkking schrieb daraufhin am 25.11.21 um 18:43:
Hi Dirk, 

ich gema den Wirt fragen (  :)  ) und danke besonders für den Kommentar.

Ciao, Frank
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram