Patenter als der Pate?

Pastiche zum Thema Verfolgung

von  Didi.Costaire

Dieser Text ist Teil der Serie  Crhyme time

Der Detektiv Dick Butterstone

erkundet das Geschehen

bei Tochterfirma VATTER-SOHN,

wo Gangster Dinger drehen.

 
Dem Helden winkt ein satter Lohn

fürs unbemerkte Spähen.

Es wäre ja ein glatter Hohn,

tät jener ihm entgehen.  
 

Den Hauptverdächt'gen hat er schon

aus dem Versteck gesehen.

Es ist der Pate Paterchon.

Der wird demnächst gestehen!

 

Doch dann entweicht ein Knatterton,

der Schurke hört das Blähen.

Der Schnüffler macht die Flatter ohn'

Beweis auf leisen Zehen.

  


Kommentare zu diesem Text


 AchterZwerg (19.01.22, 07:39)
Hier hätte Nick Knatterton, ein Liebling meiner frühen Jugend, vielleicht mehr
Chuzpe besessen ... kann aber sein, dass in die Comic-Serie einfach viel mehr reinpasst hat als in das Gedicht eines Bewunderers.
Immerhin: Mütze und Lupe sind (fast) identisch, so dass der ultraböse Pate am Ende doch noch gestellt werden könnte. Sein Komplize Pat wird indessen wieder  entweichen.



Aber auch ein halber Lohn ist umfangreicher als die staatliche Hilfe für coronagebeutelte Kleinkünstler,



ahnt der8.

Kommentar geändert am 19.01.2022 um 07:41 Uhr

 Didi.Costaire meinte dazu am 19.01.22 um 17:44:
Hallo 8.,

du hast mal wieder scharfsinnig kombiniert. Dichter und dichter dringt der Ermittler in die mafiösen Strukturen vor, der Big Boss jedoch bleibt unbehelligt. Gerechtigkeit durchzusetzen gelingt viel zu selten...

Danke und beste Grüße,
Dirk

 loslosch (19.01.22, 10:31)
von alpha zu omega reimt sich gar viel. gekonnte ansammlung.

 Didi.Costaire antwortete darauf am 19.01.22 um 18:09:
Danke Lothar, das liest man gern!

Schöne Grüße,
Dirk

 Tula (19.01.22, 12:21)
Moin Didi
zu Hause dann, auf seinem Thron,
trinkt er erschöpft - Mariacron 

LG
Tula

 AchterZwerg schrieb daraufhin am 19.01.22 um 18:01:
Nee, jetz! :P

 Didi.Costaire äußerte darauf am 19.01.22 um 18:29:
... und darauf lässt er einen. Hauptsache kein Omikron.

Danke für deine Zeilen und schöne Grüße,
Dirk

 plotzn (19.01.22, 13:11)
Servus Dirk,

und als Berichterstatter Lohn
wirst Du viel Sternchen sehehn.

Liebe Grüße
Stefan

 Didi.Costaire ergänzte dazu am 19.01.22 um 18:35:
Hallo Stefan,

es freut mich, dass dir das Reimschema gefällt.

Es dachte sich Sepp Blatter schon,
viel Geld wär erogen.

Danke und liebe Grüße,
Dirk

 AZU20 (19.01.22, 15:28)
Gut gedichtet und gesprochen. LG

 Didi.Costaire meinte dazu am 19.01.22 um 18:50:
Ich danke dir!

Liebe Grüße,
Dirk

 GastIltis (19.01.22, 15:29)
Lieber Dirk,
ich nehme mal an, dass dieses Gedicht für die Bewerbung als Parlamentspoet erst einmal nicht in Frage kommt. Aber den Versuch, sich damit für die Position eines Staatssekretärs im Innenministerium zu bewerben, ist es allemal wert. Und, hat man dann den Fuß in der Pforte, stehen die anderen Türen sperrangelweit offen. Meine Unterstützung als Wähler hast du jedenfalls.
Mit besten Grüßen verbleibt herzlich Gil.

 Didi.Costaire meinte dazu am 19.01.22 um 19:19:
Hallo Gil,

bei dieser Thematik wird natürlich wenig geredet. Wenigstens hat der Dichter selbst sich im verlinkten Filmchen schon mal in Schale geworfen und den Mund weit aufgerisen - erst einmal nur zu Übungszwecken... :)

Danke für die Unterstützung
und liebe Grüße,
Dirk

 harzgebirgler (19.01.22, 16:37)
der schnüffelnde flatulenzer
hat das zeug zum influencer
kann man fast schon prophezeien
vor vergnügen schier am schreien. :D

beste schmunzelgrüße
henning

 Didi.Costaire meinte dazu am 19.01.22 um 19:31:
Wenn der Schnüffler erstmal schnüffelt,
merkt er selber, dass es müffelt.
Dass er dennoch weitermacht,
hat ihn ziemlich weit gebracht.

Danke dir und schöne Grüße,
Dirk

 Teolein (19.01.22, 17:14)
Ja, vom Didi...wem sonst?

 Didi.Costaire meinte dazu am 19.01.22 um 19:38:
Hallo Teolein,

über den Wiedererkennungswert freue ich mich.

Danke fürs Kommentieren
und schöne Grüße,
Dirk

 Emotionsbündel (19.01.22, 21:23)
Mein lieber Dirk, 
das Detektivleben ist eine Gratwanderung zwischen Held und Schnüffler, das hast du hier sehr patent herausgearbeitet  :silly:
... kann ich gut riechen, hehe 

Alles Liebe, 
Deine Judith

 Didi.Costaire meinte dazu am 19.01.22 um 23:05:
Danke, meine kleine Spürnase!

Herzliche Grüße,
Dein Casey

 TassoTuwas (20.01.22, 10:01)
Hallo Didi,

 ja den Kleinen von Frau Knatterton
den kannt ich in den Sechzgern schon
mit Karomütz und spitzem Kinn
dazu mit viel Humor im Sinn
macht er Ganoven furchtlos hin!

Du bist ein Komödiant  :)
Herzliche Grüße
TT

 Didi.Costaire meinte dazu am 20.01.22 um 14:09:
Danke, Tasso!

Ja, die Figur war echt gelungen
und lebt noch in Erinnerungen.
Mein lieber Herr Gesangsverein,
man müsste noch Junge sein!

Liebe Grüße,
Dirk
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram