Währenddessen

Sonett zum Thema Wertschätzung

von  Ralf_Renkking

So mancher wünscht sich Alabaster
als Anteil zum Kopfstein im Pflaster;
er holt meist durch List,
das was er vermisst,
wenn möglich am besten auch Zaster,
denn Leben ist doch ohnehin fast nur trist
und leider stets von noch geringerer Frist.

Die Sonne, der Mond, jedes Raster
von Stern wird zur Blume, zur Aster;
letztendlich vergisst
der Mensch jeden Zwist
für Freude, Vergnügen und Laster;
den Spaß weiß zu nutzen er selbst als Statist,
denn er baut darauf, dass nur er wichtig ist.


Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Kommentare zu diesem Text


 diestelzie (20.04.22, 10:50)
Ich denke ja immer dass Zaster
der Anfang ist all unsrer Laster.
Am Ende beißt jeder von uns dann ins Gras,
egal wieviel oder wenig er hatte vom Spaß.



Liebe Grüße
Kerstin

 Ralf_Renkking meinte dazu am 20.04.22 um 17:14:
... oder anders formuliert:

Operative Hektik ersetzt geistige Windstille. 👋😂

Dank und ciao, Frank
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram