Was Kinder dank Corona lernen, obwohl sie nicht in die Schule gehen können.

Gedanke zum Thema Bildung/ Wissen

von  BLACKHEART

In der deutschen Sprache gibt es neben Nominativ, Genitiv, Dativ und Akkusativ noch einen fünften Fall: den Präventiv.
Nach diesem fragt man nicht "Wer oder was?", sondern "Wäre was?"


Anmerkung von BLACKHEART:

Sollten mir noch mehr solcher Ideen kommen, wird evtl. ein Mehrteiler daraus.

Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Kommentare zu diesem Text


 TrekanBelluvitsh (14.03.20)
Ich denke, dass ist grammatikalisch nicht ganz korrekt. "Was wäre kommt nämlich vor dem Präservativ.

 AchterZwerg meinte dazu am 14.03.20:

 BLACKHEART antwortete darauf am 15.03.20:
Grammatikalisch gesehen hast du natürlich recht. Aber phonetisch gesehen ist "Wäre was?" dem "Wer oder was?" viel näher, weswegen ich mich dafür entschieden habe.
Das mit der Grammatik lerden die Kinder doch eh in der Schule. Wortspiele aber nicht.

 AchterZwerg (14.03.20)
Was Zwerge von Corona lernen, obwohl sie weiterhin KaVau besuchen:

Unter allen Umständen durchhalten. - Egal warum!

:)

 Ralf_Renkking schrieb daraufhin am 15.03.20:
Du meinst sicher, Durchfall halten und bestimmt nicht unter allen Umständen, aber egal, wie?

 EkkehartMittelberg (14.03.20)
Ein gelingender Präventiv ist der Corona ihr Tod.
LG
Ekki
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram