1, 2, l o s <

Gedicht zum Thema Aufbruch

von  Mondgold

mir träumte du züchtetest tauben im keller
in der dachrinne mondfische hieltest
einen maulwurf an der leine die
harfe spieltest du für mich
auf der feuerleiter so
hinreißend so
leuchtend schön dein
milchstraßenspiel das
mir brannte funken
ornamente mondgold in die
schleier des morgens und zu
ahnen begann ich dass der tag
bedeckt sein würde von nun an
einzig und doch ganz allein dein
mondlachen ihn öffnen nur könnte zart
weißer tauben flügelschlag

Kommentare zu diesem Text

Hilde (62)
(18.04.21)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 AchterZwerg (18.04.21)
Finde ich ebenfalls vortrefflich.
Insbesondere wegen der aparten Enjambements. :)

Liebe Grüße
der8.

 wa Bash (18.04.21)
das gefällt mir sehr gut...

 juttavon (19.04.21)
Bilder und Rhythmus sind sehr fein.
HG Jutta
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram