Siesta

Politisches Gedicht zum Thema Beobachtungen

von  AchterZwerg

Und als sich die Nachrichten mehrten
von Völkermord, Tod und Verderben,
beschloss er heroisch,  voll Tatendrang,
was nun zu geschehen habe:

„Da mische ich mit und schreib mich halb lahm,
da schreie ich laut, da kenn ich kein Halten;
ich pflock der Journaille meine Wahrheit ein
und steh auf der richtigen Seite!“

Und als er dies gerade  erwogen hatte,
umfing ihn der  übliche Schlaf.

Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Kommentare zu diesem Text

Sin (55)
(17.08.19)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 loslosch (17.08.19)
onkel donald beim twittern erwischt?

 AchterZwerg meinte dazu am 17.08.19:
Könnte man so sehen.
Das Gedicht lässt sich von zwei Seiten aus interpretieren.
Danke und tschö.
Stelzie (55)
(17.08.19)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
Sätzer (77) antwortete darauf am 17.08.19:
Diese Antwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 AchterZwerg schrieb daraufhin am 17.08.19:
Das stimmt schon, Kerstin und Sätzer.
Ich glaube allerdings, dass wir damit den Herzenwunsch der regierenden Parteien erfüllen: schlucken und Maul halten.
Diese Haltung wird uns durch über das Jahr verteilte Brote und Spiele erleichtert.
Jetz hamwa wieda Bundesliga. Is ja au' imma schee ... :

Skeptische Grüße
der8.

 TassoTuwas (17.08.19)
So sind sie, die Optimisten!
Machen die Augen zu und hoffen, wenn sie aufwachen war alles nur ein Traum.
Liebe Grüße aus Lummerland
TT

 AchterZwerg äußerte darauf am 17.08.19:
In unserer Altersklasse, Inniggeschätzter,
liegen solche Wunschträume geradezu auf der fleckigen Hand ... *hüstel

;-)

 TrekanBelluvitsh (17.08.19)
Mal ehrlich: Ist dem politischen Engagement von so manchem und so mancher vorzuziehen...

 AchterZwerg ergänzte dazu am 17.08.19:
Ja, Trekan,

deshalb ist das Teilchen auch beidseitig lesbar.

 Ralf_Renkking (17.08.19)
Kein Wunder, mit vollem Magen redet man ja auch nicht, oder war es der Mund? Na, egal, Essen macht auf jeden Fall müde, oder von welcher Stadt war noch gleich die Rede? Das kommt mir doch alles irgendwie spanisch vor.

Ciao, Frank

 AchterZwerg meinte dazu am 17.08.19:
Hallo Frank,
"Siesta" ist schon lange eingedeutscht!
Aber doch nicht so sehr, dass man dem zaghaft geäußerten Wunsch der Gewerkschaften nachkommen wollte, bei Arbeitsplatztemperaturen über 30 ° eine solche längere Pause einzuführen.
"Das gibt es bei uns nicht" hieß es.

 DanceWith1Life (17.08.19)
 The Police - Spirits In The Material World Video]
Wir unterbrechen unser Programm, um sie darüber zu informieren.....Yemen, weite Teile Afrikas, ...
 Grace Jones - Slave To The Rhythm (Jubilee Concert, 4.6.12)]
das wird nicht funktionieren, zum Glück ist er eingeschlafen.

 AchterZwerg meinte dazu am 18.08.19:
Hach,
Police und Grace Jones (die Mörderstimme!) - lange nicht gehört ...
Immer noch und immer wieder: saugut! :)

 Oggy (17.08.19)
Wer schläft, sündigt nicht!

LG,
Oggy

 AchterZwerg meinte dazu am 18.08.19:
Wenn alle schliefen, gäbe es also 0 Sünde, niemand hätte uns aus dem Paradies vertrieben und Erkenntnis wäre ein schaler Traum ...

Tja.
Agneta (62)
(18.08.19)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 AchterZwerg meinte dazu am 18.08.19:
Liebe Agneta,
freut mich, dass du Gefallen am Gedicht findest.
Auch freue ich mich über deinen Kommentar, über KaVau, das Internet und überhaupt.
Bei mir daheim hat es nämlich ein kurzes, aber extrem heftiges Unwetter mit über einstündigem Stromausfall gegeben ...
Hoffentlich hat dessen Länge wenigsten für einen Babyboom gereicht ...

zu dem ich selber allerdings nix beitragen werde
der8.

 GastIltis (18.08.19)
Hallo Achtel, zum Glück bin ich für den Frieden. Insofern kann ich dir zu deinen Zeilen mit ruhigem Gewissen eine Empfehlung verpassen. Schlafen werde ich später! LG von Gil.

 AchterZwerg meinte dazu am 19.08.19:
Lieber Gil,

auch wer für den Frieden ist, kann zum Babyboom beitragen (siehe Ono / Lennon).
Ein bisschen Einsatz schadet nie!

Schöne Grüße
der8.
Kreuzberch† (66)
(19.08.19)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 AchterZwerg meinte dazu am 20.08.19:
Du sagst es!
Ach, wenn wir dich nicht hätten *vorsorglichlautaufheul).

 harzgebirgler (16.12.20)
das stete meer an täglichem grauen
läßt entrüstungsstürme schnell abflauen.

lg
harzgebirgler

 AchterZwerg meinte dazu am 17.12.20:
Teilweise vielleicht aus Selbstschutz.
Wenn ich in der Tagesschau (oder ihren Erweiterungen) von der ständigen Steigerung der Coronaopferzahlen höre und sehe, ertappe ich mich ebenfalls dabei, möglichst ruhig bleiben zu wollen.
Obwohl ich genau weiß, wie die zustande gekommen sind.

Liebe Grüße
Der8.
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram