Vom Nonsens mit no Sence, oder manchmal frage ich mich ...

Gedanke zum Thema Humor

von  JohndeGraph

Ist es eine Hausaufgabe, wenn man ein Haus aufgibt?
Oder hat man einen Vogel, wenn man zuviel vögelt?
Muß man Miezen siezen, wenn sie ein Mietshaus besitzen?
Und sind Bakterien aus Algerien eigentlich schlimmer in den Ferien?

Eigentlich glaube ich das nicht und ärgere mich fast über meine Fragen,
doch dann freue ich mich wieder;

Über die Fingernägel-für-den Kompost-Aufbewahrer.
Über die Exakt-am-Beckenrand-Schwimmer,
Über die sich mit Klo-Papier-in-Aldi-Tüten-erwischt-Schämer.
Und vor allem darüber, wenn mir eine Frau gleich zwei Körbe gibt:

Ich mag halt BHs.

Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Kommentare zu diesem Text

StefanP (58)
(29.01.07)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
shadowhunter (28) meinte dazu am 31.01.07:
Diese Antwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
Fabian_Probst (44)
(31.01.07)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
Maushamster (30)
(01.02.07)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
Gini (57) antwortete darauf am 14.02.07:
Diese Antwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Isaban (01.02.07)
Mittagsschmunzeln ist ausgebrochen. *g*

Fahndungsgrüße
Sabine
JenniferK (21)
(10.02.07)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Maya_Gähler (12.02.07)
wieviel Körbchen haste denn schon via Fanpost erhalten???
*fg

ich frage mich manchmal auch... woher du nur die Ideen hast..
herrlich schräg, amüsant und witzig, wenn auch ohne Sinn... oder habe ich den nur noch nicht entdeckt???... *ggg
klasse gemacht
LG Maya :o)
Lyrine (43)
(22.02.07)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
Gini (57)
(23.02.07)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
alien (24)
(18.03.07)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Egozentrikerin (15.02.08)
*lol* wie geil...habe sehr gelacht...jaja Frauen und ihre zwei schlagenden Argumente*g*
*sing* Wir machen Ferien...in Algerien...*g*
super super geil...
managarm (57)
(26.02.09)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Dieter_Rotmund (08.10.18)
Wortspiele mit abschließenden Deppenapostroph.

 JohndeGraph schrieb daraufhin am 08.10.18:
Wäre es zuviel verlangt, wenn du mir den Sinn dieses Kommentars näher erklären würdest?

Grüße J.d.G.

 Dieter_Rotmund äußerte darauf am 08.10.18:
Wortspiele = z.B. Darstellung der Mehrdeutigkeit des Begriffs "Aufgabe".
Abschluss = (Ganz am) Ende des Texts.
Der seit vielen Jahren etablierte Begriff "Deppenapostroph" ist nicht von mir, aber historisch gut begründet.
P.S.:
Ich hätte korrekt "abschließendem" schreiben müssen, wie mir gerade auffällt, dies nur am Rande.

 JohndeGraph ergänzte dazu am 09.10.18:
Also ist der Sinn des Kommentars in etwa:
Er schrieb einen Text und machte einen Punkt am Ende?

Oder mit anderen Worten: Dein Kommentar hat keinen Sinn und keine Aussage und darüber hinaus auch keinen Zweck? Sonst verstehe ich den Kommentar von dir noch immer nicht dazu. Ich meine, du hättest ja auch schreiben können:

Er atmete, er atmete ein und ganz am Ende atmete er aus.

Mit anderen Worten, es stimmt zwar, ist aber völlig sinnfrei. Wolltest du einen sinnfreien Kommentar schreiben?

Grüße J.d.G.

 Dieter_Rotmund meinte dazu am 09.10.18:
Nein.

Ich hole mal weiter aus. Also Deine Texte sind ja recht ordentlich. Da schmerzte es mich halt, dort einen so peinlichen Rechtschreibfehler zu entdecken und ich wollte diskret darauf hinweisen. Das ist alles.

 JohndeGraph meinte dazu am 16.10.18:
Diskret gerne. Das geht über einen geheimen Kommentar am ehesten. Sonst ist es nur Profilierungssucht.

Das zum einen, zum anderen habe ich die Frage nach dem Fehler. Ein Deppenapostroph ist ein feststehende Ausdruck, dessen Anwedung ich hier von dir einfach nicht verstehe. Ich berichtige eben nur Fehler die ich auch nachvollziehen kann und ich habe eine LRS. Das bedeutet, wenn ich einen Fehler mache in meinen Texten, dann mache ich den nicht aus Bequemlichkeit, oder aus Schlamperei, sondern weil mein Gehirn es mir so vorgibt. Ich habe aber keine Lust das immer und immer wieder zu erklären. Ich mache es so gut wie ich kann, dennoch ist die Fehlerquote bei mir vermutllich höher als bei anderen. Daher bin ich für eine Korrektur in einem geheimen Kommentar dankbar und wer das unbedingt im öffentlichen Kommentar machen muss, dem sage ich was ich davon halte: Poliere dein Ego woanders auf.

Ich lasse mich deswegen eben nicht mundtot machen und auch nicht stigmatisieren. Wer meint ich wäre deswegen blöde, oder weniger intelligent, dem kann ich gerne das Gegenteil beweisen. Die Welt ist leider voll von solchen Leuten die selbst oft nichts können und nichts selber auf die Reihe bekommen, außer vielleicht einen Rechtschreibfehler in einem Text zu finden. Mir erscheint das dann oft kleingeistig und statt mich deshalb zurück zu ziehen, beweißen mir solche Leute oft wie wenig intelligent sie selber sind. Sie bemerken ihre eigenen Fehler ja nicht einmal. Wenn das kein Zeichen von fehlender sozialer Kompetenz ist, um da nur auf einen Umstand hinzuweisen, dann weiß ich auch nicht.
Kurz meist ist demjenigen in vielen Fällen selbst nicht mehr zu helfen und das ist auch nicht meine Aufgabe sie auf ihre eigenen Defizite hinzuweisen.

Also noch einmal: Wenn du mir in einem geheimen Kommentar erklären willst, warum da ein Fehler in meinem Text ist, dann gerne! Ich habe nichts dagegen zu versuchen meine Rechtschreibung zu verbessern. Das ist eine lebenslange Aufgabe der ich mich stelle. Das geht aber nur über Verstädnis des Fehler. Nicht über ein Basta oder ähnliches, denn das hat keinen Lerneffekt zur Folge.
Fühle dich eingeladen mir einen geheimen Kommentar zu schreiben und es mir zu erklären, wenn du das willst. In einem öffentlichen Kommentar dagegen, lasse es besser gleich bleiben. Das führt in der Regel zu nichts!

War das nun ausführlich genug? War das nun eindeutig genug? Hat dieser Kommentar bei dir zu einem tieferen Verstädnis geführt? Wenn nicht, dann kann ich einfach nicht helfen und ich mache es auch nicht zu meinem Problem. Das kann dann schön bei dir bleiben.

Grüße J.d.G.

 Dieter_Rotmund meinte dazu am 16.10.18:
Ich kommentiere ohne Ansehen der Person, die den Text geschrieben hat, alle gleich, so mein Anspruch. Und ich kommentiere nur den Text, nie den Autor/die Autorin.

Diese persönliche-Kommentar-Funktion ist an sich eine gute Erfindung, ich habe aber schlechte Erfahrungen damit gemacht. Vor allem kommt so nie eine Diskussion zustande, es ist ja bei weitem nicht alles so eindeutig wie der Plural von BH. Der lautet nun mal korrekt "BHs". Der Hinweis an sich, dass sich dort am Ende des Texts ein sog. "Deppenapostroph" befindet, ist ja sich schon fast 100%ig konkret. Und es ist auch konstruktive Kritik, die Bezeichnung des Fehlers zu nennen. Für die Zukunft.

Nichts für ungut, ich weiss gar nicht was "LRS" ist, die Anzahl der Fehler in Deinen Texten ist doch recht gering und sicherlich über kV-Durchschnitt, also besser.

Antwort geändert am 16.10.2018 um 12:12 Uhr

Antwort geändert am 16.10.2018 um 12:13 Uhr

 JohndeGraph meinte dazu am 16.10.18:
Eine LRS ist eine Lese und Rechtschreibschwäche. Wobei diese Bezeichnung nur eine Zusammenfassung, eine Art Oberbegriff dazu ist und das bis heute ein äußerst undifferenzierter Bereich geblieben ist.
Bei dem selber lesen und auch dem laut Vorlesen hatte ich nie Schwierigkeiten. Im Gegenteil sogar. Aufsätze waren auch nie mein Problem, aufgrund meines Wortschatzes, meiner Fantasie und Sprachgewandheit. Dikate aber, die waren stets ein Fiasko. Was auch mit an der Methode gelegen hat, wie man uns das beigebracht hat, ist heute meine Meinung dazu. Heute wird das anders angegangen. Das ist aber ein anderes Thema.
Dennoch mache ich bis heute sehr viele Fehler beim Schreiben, wenn ich mich nicht sehr darauf konzentriere. Das ist für mich also harte Arbeit, mir zwei mal zu überlegen, wie ich etwas geschrieben habe. Daher freue ich mich natürlich über deine Aussage von oben dazu. Das zeigt ja, dass mein Bemühen nicht umsonst ist.
Dennoch würde ich dir für die Berichtigung von reinen Rechtschreibfehler noch einmal nachdrücklich die geheime Kommentarfunktion an dein Herz legen wollen. Du verletzt sonst Menschen wie mich und das ist ja scheinbar nicht dein Ziel.
Diskussionen sollten sich auch eher an dem Inhalt und nicht an der Form entzünden, es sei denn, die ist sehr experimentell finde ich.
Ich sage jetzt erst einmal Danke und korrigiere das. Mir war das vorher nicht klar, dass es BHs heißen muss an der Stelle.

Grüße J.d.G.

 harzgebirgler (11.03.21)
behalt deinen humor und bleib gesund
und gib mal wieder etwas von dir kund!

lg
harzgebirgler
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram