Wortgeklingel mit -üh und -äh

Expressionistisches Gedicht zum Thema Chaos

von  eiskimo

Die üblichen Verdächtigen,
die übrigen Verächtlichen,
für alle nur Geächtete,
die ungerührt Belächelten
und so mächtig Verübelten,
wie echte Rüpel verachtet,
niemals überführt,  entrechtet:
und unmenschlich gedemütigt;
ja, übernächtigt, tief betrübt.
Sind trübselig, Ohnmächtige,
mit Überleben beschäftigt;
übergestülptes Vermächtnis,
hier und überall bekräftigt.


Anmerkung von eiskimo:

Wer den -üh hat, braucht für das -äh nicht zu sorgen

Kommentare zu diesem Text

matwildast (37)
(14.05.18)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 eiskimo meinte dazu am 15.05.18:
Danke für Dein Interesse an diesem holprigen Gebilde - ja, ich spüre auch, dass es nicht "fließt" - werde versuchen, es zu verbessern!
lG
eiskimo

 TassoTuwas (14.05.18)
Nicht schlecht, wenn es eine Selbstbeschreibung sein soll, aber sei nicht so hart ))
LG TT

 eiskimo antwortete darauf am 15.05.18:
Ein bisschen Selbstbeschreibung ist sicher drin - aber es geht mir gut (dabei)...
lG
eiskimo
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram