Die Nacht der Muse

Sonett zum Thema Entwicklung(en)

von  Ralf_Renkking

Die Luft ist angefüllt mit weißen Schafen,
und ihre Welt riecht feucht und brav
ganz stumpf nach Schaf,
sowie gewichtig auferlegten Paragraphen.

An Schafen, die nach Regeln strafen
fehlt es deshalb auch nicht. Sie brauchen keinen Schlaf,
indes die Schäfer solches Werk längst leidvoll überschlafen.


Anmerkung von Ralf_Renkking:

madrigales Halbsonett.

Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Kommentare zu diesem Text

Stelzie (55)
(05.12.19)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Ralf_Renkking meinte dazu am 05.12.19:
Weiße Schafe sind die selbstgerechten, Deine Schlaflosigkeit muss woanders herrühren. :D

Ciao, Frank
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram