Horizont

Skizze zum Thema Natur

von  blauefrau

Horizonte sind etwas für Dichter und Maler und Sänger. Udo Lindenberg sang vom Horizont, Caspar David Friedrich, hat der nicht auch Horizonte gestaltet? Betrachtet man etwas horizontal, so liegt es schnurgerade. Was soll daran toll sein? Im Winkel von 90° Grad steht darauf die Vertikale: die macht den Horizont spannend. Beide bilden ein Kreuz. Sie ergänzen sich und bilden eine Welt. Ich sah schon Bilder, auf denen der Horizont gleißt, ab und an bröckelt er, das kann auch an der Farbe liegen, oft ist er unregelmäßig und mit verschiedenen gewaltigen Farben ausstaffiert. Schön soll ich das dann finden. Finde ich aber nicht. Ich halte dem Maler zugute, dass er es findet, warum sollte er den Horizont auch sonst so malen wollen?

In Binz, am Strand, an der Ostsee, vor dem Meer, neben mir die Hundespuren, berührte ich den Horizont. Ich war Teil von ihm, schnurgerade, genau wie ich Teil des Meers war, wellig und stürmisch, das kam und ging, vorpreschte  und sich zurückzog, ich war Meer und Horizont und Strand, ich war unterteilt und ganz, und die Risse, als ich zurücktrat, blieben.


Anmerkung von blauefrau:

SIC 26.03.21

Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Kommentare zu diesem Text


 unangepasste (28.03.21)
Ich finde den zweiten Absatz sehr gelungen.

 AchterZwerg meinte dazu am 29.03.21:
Dito. :)

 Trugverschluss antwortete darauf am 10.05.21:
Hier finde ich Anschluss!

 wa Bash (28.03.21)
ich mag Horizonte, mir gefällt vor allem die Erweiterung "Was soll daran toll sein? Im Winkel von 90° Grad steht darauf die Vertikale: die macht den Horizont spannend."

 blauefrau schrieb daraufhin am 28.03.21:
Jede:r findet etwas anderes gut. Ich muss wieder ans Meer fahren, um mich gut zu finden.

 Teichhüpfer (29.03.21)
Der Horizont ähnelt einem Bogen.
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram