Die alles entscheidende Frage?

Ansprache zum Thema Alles und Nichts...

von  Bluebird


Bist du schon erlöst oder suchst du noch?
Ich hätte in jüngeren Jahren niemals gedacht, dass sich das ganze Leben auf eine einzige Frage zuspitzen ließe.
    Alle Welt fragt heute: "Geimpft oder nicht geimpft!" Drohen wir über der Beschäftigung mit zeitlichen Fragen und vergänglichen Themen das Wichtigste, unser ewiges Heil, aus den Augen zu verlieren?

Illustration zum Text
(von Bluebird)
Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Frühere bzw. ältere Kommentare zu diesem Text


 Dieter Wal (02.09.21)
Sorge zuerst für Dein Heil und Deine restlose Gesundung. Sobald das getan ist, könntest Du damit beginnen, anderen jenes Vergnügen auch zu gönnen: NICHT vorher, Heuchler.

 DanceWith1Life meinte dazu am 02.09.21:
Lach, werden diese beiden Schauspieler helfen den Planeten zu retten, wenn sie die richtigen Nachahmungen auswählen ja, dann werden Viele von ihnen eine wichtige Rolle dabei spielen.
Werden sie sich selbst retten, wohl kaum, das geht so eher nicht.
wozu dann so ein Text?
Das Theaterstück "KeinVerlag" Logbucheintrag, Dancewith1Life Sternzeit: 86346,41
Werde ich mich darum kümmern herauszufinden, was ich eigentlich suche, anstatt die ganze Zeit zu glauben, ich hätte es bereits gefunden.
Also ich hab jetzt zu tun, gute Zeit euch beiden.

 Bluebird antwortete darauf am 02.09.21:
Selbstverständlich gehe ich davon aus, die Eingangsfrage - berechtigter Weise - mit einem: "Ja, ich wurde erlöst!" beantworten zu können.
Den diesbezüglichen Nachweis habe ich ja in schriftlicher Form schon lange erbracht:  hier

Antwort geändert am 02.09.2021 um 12:55 Uhr

 DanceWith1Life schrieb daraufhin am 02.09.21:
An manchen Tagen reicht ein ausgefülltes Formular, an manchen nicht. Und von was wir alles ausgehen, ist ziemlich gruselig, wie man unschwer überall sehen kann.

 loslosch äußerte darauf am 02.09.21:
jetzt ahne ich, wie selbstmordattentäter ticken.

 Dieter Wal ergänzte dazu am 02.09.21:
@lo: Bluebird ist sein eigener Taliban. Seine Mission ist nicht Eroberung Afghanistans mit der besten und international zahlenreichsten Ansammlung derselben Hightech weltweit, den die CIA & Co. ihnen zur Verfügung stellte, sowie die sorgfältige Destabilisierung des nahen Ostens, welche der NATO gefällt, denn dann schlürfen sie sie genüsslich Kriegsszenaria weltweit, und den Militärs, Waffenschiebern, Rüstungsproduzenten, von denen übrigens Germania der drittgrößte weltweit ist, Puderzucker in den Arsch blasen, und ihnen sanft ihre gurkenkrummen Penisse massieren, bis sie ihre kriegslüsternen Augen in ihren Ledersesseln schließen und genießen.

Bluebird ist zwar nie wirklich erlöst worden, sondern seine geistige Beschränktheit Richtung Fundichristentum wird höchstens dank uns hier, den letzten Templern am Ende des Universums, tendenziell aufgelockert. Doch vergessen wir nie: Bluebird heißt nicht zufällig BLUE, denn er ist ständig blau und flattert von Esoast zu Esoast, um nicht kritisch denken zu müssen, der Süße. ICH LIEBE DICH, ALDA!

Antwort geändert am 02.09.2021 um 15:37 Uhr

 DanceWith1Life meinte dazu am 02.09.21:
lach, ist das alles testamentarisch belegt? also wenn dann eher Altes T, oder?

 Dieter Wal meinte dazu am 06.09.21:
@ bluebird:

In der überarbeiteten Form WESENTLICH BESSER!

Perfekt.

 Agnete (02.09.21)
das IST unserf ewiges Heil...
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram