Dear friends

Satire zum Thema Weltuntergang/ Endzeit

von  eiskimo

Dear frieds
Dear friends, welcome – Ihr seid willkommen, wir sind Eure Freunde!  Ja, natürlich wussten oder ahnten wir, dass es Euch gibt. Wir haben eigentlich immer mit Eurer Ankunft gerechnet. Manch einer von uns glaubte auch fest, dass er Euch schon einmal wahrgenommen hat. Leider habt Ihr Euch nie richtig manifestiert, das heißt:  dauerhaft, vor einem breiten Publikum. Aber, dear friends, jetzt seid Ihr ja da. Also nochmals: Welcome! Welcome!!  Wir freuen uns und glauben fest an einen  positiven, friedlichen Austausch  unserer Zivilisationen. Dafür tun wir alles, seht Ihr.
Nein, wir tuscheln da nicht heimlich, wir verschwören uns nicht gegen Euch – das hat nichts mit organisiertem Widerstand zu tun oder gar einem Aufruf zum Krieg – Bitte! Wir Menschen haben nur alle diese kleinen Sprech- und Schreibgeräte, ja, aber diese Pads sind völlig harmlos! Wir tauschen damit Nachrichten aus, albern ein bisschen herum, schicken komische Fotos… Nein, da steckt keine Supernova hinter, keine Partei, die uns fernsteuert oder zu irgend  etwas  zwingt. Wir Terrestri amüsieren uns einfach damit. Wir spielen oder vertreiben uns so die Zeit. Das ist sehr praktisch. Diejenigen, die hier bei uns Kinder haben, können mit diesen Geräten immer feststellen, dass die Kleinen die vorher verabredeten Dinge auch tun, und man weiß dann auch, wo die anderen sind.  Und ein anderer Nutzen:  Unsere Sicherheitskräfte haben damit die Möglichkeit, unerlaubte Pläne und gefährliche Botschaften zu entdecken, ja, sie können die Missetäter über ihre Pads ganz schnell finden und eliminieren.  Das passiert aber nicht oft, oder man erfährt es nicht.
Was Euch vielleicht mehr interessiert, dear friends: Wenn auf Terra neue Produkte hergestellt werden, helfen unsere elektronischen Täfelchen  den Fabrikanten, dies allen in der Welt mitzuteilen. Und dann schicken sie lustige Sprüche und kleine Filme, die auf das neue Produkt Lust machen  - das ist sehr beliebt. Damit nicht alle Fabrikanten ihre Botschaften an alle möglichen Empfänger schicken, haben die Betreiber  Profile erstellt. Damit können  sie  herausfiltern, für wen ein neues Produkt überhaupt interessant ist. Das nennen sie dann Zielgruppe.  Mit diesen Zielgruppen ist vieles bei uns jetzt leicht vorauszusehen und gut planbar.
Natürlich geben wir Euch, dear friends, Zugang zu den Schaltstellen und Steuerungseinrichtungen. Wie gesagt: Welcome! Von dort könnt Ihr die Handlungsmuster unserer Terrestri  einsehen und mit verfolgen. Ihr werdet sehen: Es geht sehr einfach, und es hat sich perfekt eingespielt.  Ausreißer oder Verweigerer sind äußerst selten in diesem System. Die gab es in der Übergangszeit, als wir hier diese elektronischen Pads noch nicht flächendeckend hatten – zu der Zeit gab es noch etwas, was mit „individuellem Denken“  bezeichnet wurde. Wie gesagt:  Diese Ausreißer oder Verweigerer  sind inzwischen ausgeschaltet – die Terrestri, die mit unserem System aufgewachsen sind, die laufen absolut konform.
Ja, dear friends – Ihr habt den idealen Zeitpunkt abgepasst, um Terra in Eure Sphäre einzubinden. Kompliment und nochmals Welcome! Alle Sender und Multiplikatoren stehen ab sofort zu Eurer Verfügung.  Dear friends, wir freuen uns wirklich. Ja, wir haben lange auf diesen Moment der Totalbeglückung hingearbeitet.  Terra surrenders.  One, two, three – it´s done!


Anmerkung von eiskimo:

Ein bisschen Sorge, was die Smartphones mit uns machen

Kommentare zu diesem Text


 idioma (17.01.18)
begegnete soeben zufällig dieser dazu passenden Schlagzeile :
https://web.de/magazine/digital/spionagesoftware-skygofree-whatsapp-32751590#.homepage.pointOfViewTeaser.
Software%20liest%20WhatsApp%20mit.5
Fühle mich mit meinem urzeitlichen Primitivhandy weit abseits von oben beschriebenen "Welcome"-oder gar Spionageattacken...
idi

Kommentar geändert am 17.01.2018 um 13:48 Uhr

 Dieter_Rotmund (17.01.18)
Sehr geschwätziger Text, finde ich.
Zur Zeit online: