Trau, schau, wem!

Gedankengedicht zum Thema Allzu Menschliches

von  Corvus

Ein Vogel wollte Wein
und trank auch ein'.

"Mein lieber Herr Gesangsverein,
der Wein ist wirklich fein,
doch steht's sich schlecht
auf einem Bein."

Danach, oje,
tat ihm der Schädel weh.
Und als die Katz' des Weges kam,
da war der Vogel flügellahm.
Er dachte sich, das sei vom Wein der Kater,
doch Alkohol war nie ein guter Rater.

So wurd der Vogel dann gefressen,
war für die Katz' ein Abendessen.

Kommentare zu diesem Text


 Regina (01.08.21)
Als ich die vielen fetten Katzen sah, dachte ich mir beinahe schon, dass sie Alkoholiker fressen. Da ist der Katzentisch ja reichlich gedeckt.
Übrigens: im Englischen ist "a fat cat" ein fauler Vorgesetzter oder Höhergestellter.

 Corvus meinte dazu am 02.01.22 um 11:41:
Fat cats gibt's ja zu genüge :D

 TassoTuwas (01.08.21)
Hier gibt es geschätzte hunderttausend Katzengedichte und alle Katzen sind lieb und schlau und sanft und süß und kuschelig!
Wurde Zeit für dieses Gedicht
LG TT

 AchterZwerg antwortete darauf am 02.08.21:
Genau!

 Corvus schrieb daraufhin am 03.08.21:
Manche Dinge brauchen ihre Zeit....und hierfür war es diese wohl...ich danke fürs Zeitnehmen

 AchterZwerg (02.08.21)
"Wehe, wehe, wehe,
wenn ich auf das Ende sehe!"
Drum, lieb Corvus, hab fein Acht,
falls dir ne schöne Katze lacht!

Psychologische Beratung:
der8.

 Corvus äußerte darauf am 03.08.21:
Ich hab noch immer eine Katzenallergie, da kann die Mieze lachen wie sie will, ich bekomm so der so Atemnot
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram