Oktober

Gedicht zum Thema Natur

von  AlmaMarieSchneider


Der Sommer
schlägt noch heftig
in meiner Brust,
da halte ich
bereits die letzten
roten Beeren
in der Hand.

Noch wärmen
weiche Strahlen die Haut
und bunte Blätter
dämpfen meine Schritte,
doch das Singen
in den Bäumen
ist leiser geworden.

Und schleicht sich
die Nacht ein, ist 's
als wären die Wolken
vom Himmel gefallen,
verhüllender Dunst
legt sich in die
Netze der Spinnen.

Will sich still
mit mir verweben
bis ich gänzlich
unsichtbar bin
und so spreche ich
in das Graue:
"Langsam wird es kalt".



Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Kommentare zu diesem Text


 niemand (23.11.21, 10:59)
Bin begeistert von diesem Gedicht! Ich könnte noch mehr Sterne hinterlassen,
wenn das ginge. Mit lieben Grüßen, Irene

 AlmaMarieSchneider meinte dazu am 23.11.21 um 13:19:
Liebe niemand,
herzlichen Dank für Deinen Kommentar und Deine Empfehlung. Deine Aufnahme zu Deinen Lieblingstexten ist mir eine besondere Ehre.
Liebe Grüße
Alma Marie

 franky (23.11.21, 16:24)
Hi liebe Alma Marie

Du sprichst so tolle Worte, in eine dunkle Zeit,
sie Leuchten mir wie Sterne in der Seele.

Ganz liebe Grüße von Franky

 AlmaMarieSchneider antwortete darauf am 23.11.21 um 16:50:
Danke lieber Franky. Ich freue mich auch, besonders über Deine Empfehlung und Deine Aufnahme in Deine Lieblingstexte.
Herzlich grüßt
Alma Marie

 Quoth (23.11.21, 19:43)
Hallo AlmaMarie Schneider, der Besondere Zauber des Gedichts beruht sicherlich auch darauf, dass Du das, was Franky die "dunkle Zeit" nennt, so konsequent ausblendest, Botschaft: So wie es vordem war, wird es wieder werden. Auch dass es langsam kalt wrd, ist tröstlich: Die Abfolge der Jahreszeiten ist sich gleich geblieben, auch wenn so vieles sich geändert hat. Gruß Quoth

 AlmaMarieSchneider schrieb daraufhin am 23.11.21 um 20:00:
Lieber Quoth,
herzlichen Dank für Deinen Kommentar und Deine Empfehlung. Dunkle Zeit, ja es wird kaum mehr hell. Ist auch schon November.
Wenn ich an die Klimaänderung denke, hoffe ich doch, dass unsere Jahreszeiten erhalten bleiben.
LG
Alma Marie

 wa Bash (23.11.21, 20:30)
das gefällt mir, liest sich gut...

 AlmaMarieSchneider äußerte darauf am 23.11.21 um 20:34:
Danke wa Bash. Deine Empfehlung freut mich und ich sende herzliche Grüße
Alma Marie

 GastIltis (23.11.21, 20:41)
Bald wird das Graue antworten: "Das scheint nur so!"
Vielleicht schon im nächsten November.
LG von Gil.

 AlmaMarieSchneider ergänzte dazu am 23.11.21 um 20:48:
Lieber Gastiltis,
bin ich jetzt froh, dass Du nicht das Grauen geschrieben hast  :alien:

Danke auch für Deine Empfehlung und liebe Grüße
Alma Marie

 Galapapa (25.11.21, 11:57)
Liebe Alma Marie, das ist ein wunderschönes Gedicht. In jedem Vers überrascht aufs Neue, wie Du mit der Sprache umgehst und Bilder zauberst, die berühren.
Liebe Grüße!
Galapapa

 AlmaMarieSchneider meinte dazu am 25.11.21 um 12:14:
Herzlichen Dank lieber Galapapa für Dein Lob und Deine Empfehlung.
Liebe Grüße
Alma Marie
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram