Moment

Sonett zum Thema Kälte

von  Lluviagata

Schon immer vernahm ich der Kraniche Rufen,

Berührt mich die Einigkeit jener, ihr Willen,

Geschlossenen Sinnes die Heimat zu suchen,

Zu darben, die Sehnsucht nach Wärme zu stillen. 

 

Mein Winterherz bebt, meine Häute erzittern,

Ich lege den Kopf in den Nacken, zu lauschen,

Die nutzlosen Arme zu Schwingen zu bauschen,

Noch ehe sie kraftlos im Eiswind zersplittern.

 

Ich kann sie wohl sehen, der Fluss muss sie führen.

Sie schreien mir zu: Heb die Flügel und fliege,

Und atme, der Sturm wird dich allezeit tragen!

 

Allein, ich bleib stehen, beginne zu frieren.

Das Morgen liegt schwer auf dem Rand meiner Wiege.

Ich bleib, wo ich bin, um nurmehr zu verzagen.



Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Kommentare zu diesem Text


 Tula (04.12.22, 00:19)
Liebe Llu

die Kraniche sind uns mitunter in einiger Hinsicht voraus

Berührt mich die Einigkeit jener, ihr Willen,
Geschlossenen Sinnes die Heimat zu suchen

Das wünsche ich allen Heimat-fernen

Adventswarme Grüsse
Tula

 Lluviagata meinte dazu am 04.12.22 um 06:14:
Vielen  Dank - für alles! Auch Dir wünsche ich einen wunderbaren 2. Advent! ♥

 AchterZwerg (04.12.22, 07:08)
Das Morgen liegt schwer auf dem Rand meiner Wiege
Das ist ein wunderschön ausformulierter Vers, liebe Llu!

Und trifft sicherlich das Lebensgefühl vieler Menschen, die fliehen möchten, aber nicht können.

Herznahe Grüße
der8.

 Lluviagata antwortete darauf am 04.12.22 um 07:55:
Ich danke für das berufene Lob, lieber Weihnachtszwerg! 

Auch Dir sende ich liebe Adventsgrüße!
Llu ♥

 Taina (04.12.22, 07:49)
Sind sie nicht immer der Heimat fern? Im Winter ersehnen sie die Sommerheimat, im Sommer ersehnen sie die Winterheimat.

 Lluviagata schrieb daraufhin am 04.12.22 um 07:54:
Es gibt nur eine wahre Heimat, Taina. Danke für Deinen Besuch! 

Liebe Adventsgrüße
Llu ♥

 Saira (04.12.22, 09:03)
Berührende, wunderschöne Metaphern!

Liebe Adventsgrüße
Saira

 Lluviagata äußerte darauf am 23.12.22 um 21:33:
Danke, Saira - und frohe Weihnachten!

 Jo-W. (04.12.22, 10:46)
treffende Bilder ,stark ausgedrückt-einen Sonntagsgruß-Jo

 Lluviagata ergänzte dazu am 23.12.22 um 21:33:
Hab Dank, Jo! Frohe Weihnachten! ♥

 Quoth (04.12.22, 11:09)
Vierzehn Zeilen, ein Gedanke. Schön!

 Lluviagata meinte dazu am 23.12.22 um 21:32:
Hab Dank, lieber Quoth! 
Frohe Weihnachten! ♥
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram