DerHerrSchädel

 Autor, angemeldet seit 07.01.05. DerHerrSchädel ist jetzt  offline; zuletzt online am 22.11.2022, 21:41. Letzte Veröffentlichung am 24.10.17.  Kontaktmöglichkeiten:  Direktnachricht  Gästebuch - Mehr über DerHerrSchädel erfährst Du in seinem  Steckbrief.
Diese Seite:  keinverlag.de/derherrschaedel.kv

DerHerrSchädel wurde 1984 geboren. Er ist von Beruf Journalist und Redakteur und z.Zt. tätig als Waldschrat. DerHerrSchädel kommt aus Hessen (Deutschland). Seine Muttersprache ist Deutsch.

Über sich selbst schreibt DerHerrSchädel:
Allen Mutmaßungen zum Trotz: Nicht auf den Kopf gefallen ...

Journalist und promovierter Religionswissenschaftler, der gerne Gedichte und Horrorgeschichten schreibt.

Ja, ich habe eine  Website.

Einige meiner Geschichten wurden von Dr. Zargota Creepypasta kongenial zu  Hörbüchern eingesprochen.

Inzwischen sind ein paar Bücher von mir erschienen:

Die Stadt der leuchtenden Schmetterlinge. Edition Roter Drache. Meschede 2022.

Götter, Ahnen, Blut und Boden? Die Konstruktion ethnischer Identität im gegenwärtigen slawischen Neuheidentum in Polen. Diss., LIT Verlag. Münster 2019.

Der süße Duft der Kobralilie. Schauergeschichten. Periplaneta-Verlag. Berlin 2016.

Gewitterdämmerung. Gedichte über Welt- und Sonnenuntergänge. Periplaneta-Verlag. Berlin 2015.


Weitere Veröffentlichungen (Auswahl):


Prosa:

Amal, in: Visionarium. Abyssos, Geschichten aus dem Abgrund, Nr. 1. Dr. Nachtstrom (Hg.). Graz 2014. S. 39-44.

Meine Hoffnung, in: Visionarium. Zauber und Fluch, Nr. 3. Dr. Nachtstrom (Hg.). Graz 2014. S. 94-117.

Das Schamanenerbe, in:  Super Pulp. Das Fachblatt für Pulp-Thriller, Horror & Science Fiction. Dr. Trash, r. evolver (Hg.). Wien 2012. S. 17-30.

Das Schamanenerbe, in: Das Buch der Lebenden Toden. Thomas Fröhlich, Peter Hiess (Hg.).  Wien 2010. (Download-Contend).


Lyrik:

Abendkaskade, in: kein.thema. Eine Anthologie. KeinVerlag e.V. (Hg.). 2016 (eBook). S. 97.

Stuhlgang, in: kein.thema, in: Eine Anthologie. KeinVerlag e.V. (Hg.). 2016 (eBook). S. 98.

Letzer Gang, in:  FreiDenker. Die Zeitschrift für freie Autoren, Bd. 17. FreiDenker – Verein zur Förderung von Literaten und Künstlern e.V. (Hg.). Mainz 2016. S. 29.

Wenn alles brennend auseinanderfällt, in: Narziss und Nattern: Die Arche Nihil. Jonas Kolb, André Hebig (Hg.). Schöningen 2016. S. 12.

Peripher, in: Narziss und Nattern: Die Arche Nihil. Jonas Kolb, André Hebig (Hg.). Schöningen 2016. S. 13.

Mythenrauschen, in: Zeitlos. Lyrik Sonderedition \"Goldene Feder 2015\". Perdita Klimeck (Hg.). Schlüsselfeld 2015. S. 94.

In Frieden, in: Heimat-Lose für Heimatlose - eine thematische Textreihe. FreiDenker - Verein zur Föderung von Literaten und Künstlern e.V. (Hg.). Mainz 2015. S. 77.

Willkommensgedicht, in: Heimat-Lose für Heimatlose - eine thematische Textreihe. FreiDenker - Verein zur Föderung von Literaten und Künstlern e.V. (Hg.). Mainz 2015. S. 9.

Zwei Monde, in: Worte im Mond. Liebeslyrik.Perdita Klimeck (Hg.). Nürnberg 2015. S. 98.

Vergessen, in: FreiDenker. Die Zeitschrift für freie Autoren, Bd. 16. FreiDenker - Verein zur Förderung von Literaten und Künstlern e.V. (Hg.). Mainz 2015. S. 44.

Großvaters Schädel/ Grandfathers Skull, in: The Transnational – A Literary Magazine, Bd. 2. Sarah Katharina Kayß, Dennis Staats (Hg.). London 2015. S. 63.

Schraube locker, in: Weschnitz-Blitz.  Kulturmagazin und Veranstaltungskalender für die Region, Nr. 77. Mörlenbach 2015. S. 15.

Nebelnot, in:  Visionarium. Abyssos, Geschichten aus dem Abgrund, Nr. 1. Dr. Nachtstrom (Hg.). Graz 2014. S. 10 f.

Fabrik, in: Asphaltgeflüster. Stadtlyrik. Perdita Klimeck (Hg.). Nürnberg 2014. S. 90.

Geruch, in: An Tagen wie diesen. Perdita Klimeck (Hg.). Nürnberg 2013. S. 85.

Roter Mond, in: Windfänger und andere Begegnungen. Perdita Klimeck (Hg.) Nürnberg. 2012. S. 66.

Spätsommerabend, in: Weschnitz-Blitz. Kulturmagazin und Veranstaltungskalender für die Region, Nr. 27. Mörlenbach 2010. S. 13.

Suche, in: Lyriker gegen den Krieg und der letzte Brief eines jungen Skins. Daniel Tatz (Hg.). Leipzig 2007. S. 22.

Das Reich, in: Lyriker gegen den Krieg und der letzte Brief eines jungen Skins. Daniel Tatz (Hg.). Leipzig 2007. S. 57.

Al Arabiyya, in: Lyriker gegen den Krieg und der letzte Brief eines jungen Skins. Daniel Tatz (Hg.). Leipzig 2007. S. 80.

Fernes Licht (oder: Das Lächeln der Stadt), in: Auf-Bruch. Fesseln sprengen, Wege gehen. keinVerlag e.V. (Hg.). Marianhill 2006. S. 64-71.


Aufsätze:

Ethnische Schale, universalistischer Kern?Grenzen und Grenzüberschreitungen ethnischer Identitäts(re)konstruktion in neuheidnischen Diskursen am Beispiel der »Rodzimy Kościoł Polski« (»Indigene polnische Kirche«), in: Zeitschrift für junge Religionswissenschaft, Bd. 10. Moritz Klenk, Vanessa Meier, Stefan Schröder (Hg.). Bayreuth 2014. (Online-Ausgabe).

»Der polnische Mythos« - Neuheidentum und Nationalismus am Beispiel der Zadruga-Ideologie, in: Rundbrief. BAG Antifaschismus der Partei DIE LINKE, Nr. 1-2/ 2013. BAG Antifaschismus der Partei DIE LINKE (Hg.). Berlin 2013. S. 44-49.


Essays und Rezensionen:

Der Eurabien-Komplex. Anmerkungen zu den Angstphantasien der muslimfeindlichen Bewegung, in: Rundbrief. BAG Antifaschismus der Partei DIE LINKE, Nr. 2/ 2015. BAG Antifaschismus der Partei DIE LINKE (Hg.). Berlin 2015. S. 18 f.

Alte Feindschaften. Polens rechter Rand streitet über den Ukraine-Konflikt, in: Der rechte Rand. Magazin von und für AntifaschistInnen. FührerEX. Nr. 155. Hannover 2015. S. 22.

Libertär und national. Die neue polnische Rechtspartei “Kongress der neuen Rechten“ mischt in ihrer Agenda marktradikale und nationalistische Positionen, in: Der rechte Rand. Magazin von und für AntifaschistInnen. Deutsche Rassisten. Nr. 152. Hannover 2015. S. 33.

»Slawia – Arya«. Seit Beginn der 1990er jahre haben in Polen neuheidnische Gruppen , die den vorchristlichen Glauben der Slawen zu revitalisieren versuchen, starken Zulauf. Viele AktivistInnen und Gemeinschaften in der Szene verknüpfen ihre Glaubensvorstellungen mit rassistischem und extrem rechten Überzeugungen, in: Der rechte Rand. Magazin von und für AntifaschistInnen. Erster Mai leider nicht nazifrei. Nr. 148. Hannover 2014.  S. 33.

Gegen die Moderne, gegen den „Schrecken der Geschichte“. über das „esoterische Element“ im Werk Mircea Eliades – und die fließenden Übergänge der
Religionswissenschaft zu ihren Forschungsgegenständen, in: La ReWistance. kritisch. wabernd. frech, Nr. 2. Fachschaft Religionswissenschaft (Hg.). Heidelberg 2010. S. 4-8.

»Kein höh’res Wesen«? DIE LINKE. und ihr Verhältnis zu religiösen Systemen, in: La ReWistance. kritisch. wabernd. frech, Nr. 1. Fachschaft Religionswissenschaft (Hg.). Heidelberg 2009.  S. 17. f.

Modern Pagan and Native Faith Movements in Central and Eastern Europe. Kaarina Aitamurto, Scott Simpson (Hg.). Durham 2013, in: Zeitschrift für junge Religionswissenschaft, Bd. 9. Moritz Klenk, Vanessa Meier, Stefan Schröder.  Bayreuth 2014. S. XV-XIX.

Terminator Salvation, in: La ReWistance. kritisch. wabernd. frech, Nr. 1. Fachschaft Religionswissenschaft (Hg.). Heidelberg 2009. S. 28 f.








Esto perpetua...
DerHerrSchädel hat bei uns bereits 51 Texte veröffentlicht. In seinen Texten aus 14 verschiedenen Genres (u.a.  Expressionistische Gedichte (12),  Gedichte (8),  Rezensionen (6),  Gedankengedichte (6) und  Terzinen (4)) beschäftigt er sich mit den Themen  Beziehung (5),  Politik (4),  Krieg/Krieger (3),  Liebe und Tod (2) und  Krankheit/ Heilung (2) (um nur die häufigsten zu nennen) sowie vielen weiteren Themen.

Möchtest Du wissen, was DerHerrSchädel gerne liest? Dann schau doch mal in seine  Favoriten oder in die  Liste seiner Lieblingsbücher! Oder wirf mal einen Blick in die  Liste der von DerHerrSchädel abgegebenen Kommentare oder seine  Beiträge zu bzw. Antworten auf Kommentare anderer! Übrigens: Zuletzt (also am 14.01.22) hat DerHerrSchädel  Winterzauber von  Isaban gelesen und kommentiert...
Liste [Kraft des Wortes] Liste [Rechtschreibung: Korrekt!]
 Meinungen anderer Autoren zu DerHerrSchädel und seinen Texten

 Loewenpflug schrieb am 28.02.10: "Der Mond tropft zuweilen in des Eingeweihten Kopfes Schwamm. Der Schattenstift wirft fiebernd sich von Pol zu Pol Mit Gedankendunkel sich verschmelzend, Weiß, cellulosem, Bedeutung einzuräumen..."

 AZU20 schrieb am 02.01.07: "Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für die Empfehlung. LG (geändert am 13.09.2021))"

 Mondsichel schrieb am 31.07.05: "Eine Wortgewalt, wie ichs selten erblickte. So glaubt man gar, dass die göttlichen Musen, aus ihrem Grabe gestiegen sind um dem Dichter der alten Zeit, den süßen Geschmack der Dunkelheit zu kosten gaben. Nur Blut ist süßer... ;)"

Alle 3 Meinungen zu DerHerrSchädel findest Du vollständig und mit den Antworten dazu  auf dieser Seite.

DerHerrSchädel hat auch schon Meinungen zu anderen Autoren abgegeben; diese kannst Du  hier nachlesen.

Die neuesten 10 Texte von DerHerrSchädel
( zeige alle 51)
alle Textauszüge ein-/ausblenden
     
  • 24.10.2017, 01:41:  Zweistromblut
    Gedankengedicht zum Thema Gewalt

     | 79   470   +1    | 
  • 30.07.2017, 00:44:  So leicht
    Sonett zum Thema Beziehung

     | 93   406   +2      | 
  • 03.03.2017, 00:03:  Zwischen Kritik und Propaganda.
    Rezension zum Thema Krieg/Krieger

     | 380   543   +1    | 
  • 28.10.2016, 00:49:  Betonecho
    Expressionistisches Gedicht zum Thema Beziehung

     | 53   466      | 
  • 05.09.2016, 01:04:  Es ist da
    Gedankengedicht zum Thema Nationalismus

     | 58   646   +5    | 
  • 27.08.2016, 00:16:  Lichtkosung
    Expressionistisches Gedicht zum Thema Sonne

     | 63   591   +3    | 
  • 01.06.2016, 00:59:  Zwei Außenseiter im Gespräch. Ein Abend mit Hamed Abdel-Samad und Mouhanad Khorchide
    Kommentar zum Thema Streit

     | 594   1144   +1      | 
  • 09.05.2016, 00:12:  Aussichten
    Gedankengedicht zum Thema Trauma

     | 57   727   +1    | 
  • 24.03.2016, 00:02:  Mit dem Terror leben. Solange der Kaffee billig bleibt
    Kommentar zum Thema Terror

     | 606   833   +1    | 
  • 07.03.2016, 00:39:  Denk ich an Polen in der Regennacht
    Gedanke zum Thema Nationalismus

     | 44   650      | 
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram