Sich nicht schwach reden lassen

Gedanke zum Thema Verarbeitung/ Verdrängung

von  eiskimo

Wie wäre es, wenn wir statt wie gelähmt auf Putin und seine Terror-Politik zu starren, unser Ding machten: Brücken bauend, mit Respekt für Mensch und Natur, im Bewusstsein, dass wir den besseren Weg vorhaben ?



Hinweis: Du kannst diesen Text leider nicht kommentieren, da der Verfasser keine Kommentare von nicht angemeldeten Nutzern erlaubt.

Kommentare zu diesem Text


 Fridolin (03.07.22, 07:05)
Prima wäre das. Nur mit dem
Bewusstsein, dass wir den besseren Weg vorhaben
wäre ich vorsichtig. Das hat Putin vermutlich auch, und dann wird das mit dem Brücken bauen schwierig. Ich wäre mehr für ein Bewusstsein, dass wir den besten Weg noch nicht gefunden haben.

 Taina meinte dazu am 03.07.22 um 08:37:
Ich wäre mehr für ein Bewusstsein, dass wir den besten Weg noch nicht gefunden haben.

Das Bewusstsein ist vorhanden. Der beste Weg liegt noch im Skat.

Der Puter hat sich jämmerlich verzockt, sein Weg ist offensichtlich schlechter, es sei denn man befürwortet kriegerische Aggression.

 eiskimo antwortete darauf am 03.07.22 um 09:03:
Immerhin haben wir Zugang zu Informationen und dürfen  frei über mögliche Wege diskutieren.

 Taina (03.07.22, 08:33)
Das machen wir doch auch.
Soweit es der Puter zulässt, wir haben uns per Energie nun mal abhängig gemacht. Das lässt sich nicht von jetzt auf eben ändern.
Die Unabhängigkeit vom Puter anzustreben,
geht ganau in die Richtung unser eigenes Ding zu machen.

 Dieter_Rotmund (03.07.22, 11:23)
Was "der bessere Weg" ist, ist stark umstritten.

Oder "Am deutschen Wesen soll die Welt genesen"? Du drückst dich da sehr vage aus.

 eiskimo schrieb daraufhin am 03.07.22 um 21:14:
Brücken bauen, Respekt für Mensch und Natur - das ist nicht vage, das wäre ein immenser Fortschritt!

 EkkehartMittelberg (03.07.22, 11:40)
Hallo eiskimo,

ich kann in der kritischen Diskussion von Putins Terror-Politik keine Lähmung erkennen.

LG
Ekki

 eiskimo äußerte darauf am 03.07.22 um 21:19:
Ich sehe viel Taktik bzw. Hinhalten und  vermisse die aktive Trotzteaktion  - auch wenn es einem selber Opfer abverlangt
LG
Eiskimo

 Agnete (03.07.22, 11:45)
sag ich doch immer... LG von Agnete

 Regina (03.07.22, 21:05)
Vor allem aber sollten wir immer wieder klarstellen, dass wir keinen Krieg wollen.

 eiskimo ergänzte dazu am 03.07.22 um 21:22:
Okay, aber dann auch mit allen (!) nicht-kriegerischen Mitteln dagegenhalten.
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram