ich will meer von dir

Kurzgedicht zum Thema Liebeserklärung

von  ViktorVanHynthersin

du bist mir meer als küste
bist mir meer als hafen
bist mir meer zu allen gezeiten
vielmeer als ich gehofft hatte

so ich will dich
lieben im stürmischen immermeer
mit dir
sterben im schwarzen nimmermeer
eingehen mit dir
ins ewige nichtsmeer

meer will ich nicht von dir

Kommentare zu diesem Text


 irakulani (21.04.11)
Lieber Viktor, wer träumte nicht von einer solchen Liebeserklärung?
Gönne deinen Lesern unbedingt meer davon! )

Ich wünsche dir eine gute Nacht, und Träume von Meeresrauschen begleitet...

L.G.
Ira
KoKa (42)
(21.04.11)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
Caty (71)
(21.04.11)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 sensibelchen13 (21.04.11)
Eine bezaubernd schöne Lieberserklärung, lieber Viktor,
sie gefällt mir sehr.
Herzliche Grüße, und ein schönes Osterfest, wünscht
Helga
Skandia (43)
(21.04.11)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Peer (21.04.11)
Sieh da, das berühmte Nichtsmeer, mal etwas anders beschrieben. Gut geworden. Das "ewigliche" klingt vielleicht einen Touch zu antiquiert. Ein "ewige" hätte es m. E. auch getan.;-)
LG Peer

 ViktorVanHynthersin meinte dazu am 21.04.11:
Stimmt! Nochmals Danke! )
Herzlichst
Viktor
SigrunAl-Badri (52)
(21.04.11)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 styraxx (21.04.11)
Die Idee mit der Wortkombination mehr/Meer ist zwar nicht neu, aber hier besonders schön ins Wort gesetzt. Darum meine Empfehlung; mehr kann ich dazu nicht sagen, ausser dass es mir gefällt! LG
Scrag (23)
(21.04.11)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
supernova (51)
(21.04.11)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 wa Bash (21.04.11)
das Meer scheint sich ja hier richtig aufzutürmen
steyk (57)
(22.04.11)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
prinzessin.chaos (26)
(22.04.11)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 EkkehartMittelberg (24.04.11)
Das Fräulien stand am Meere
Und seufzte lang und bang.
Sie sehnte sich nach mehre
von deinem Meeergesang.

Ich glaube, Heines Heinrich hätte das auch gefallen, Viktor.

Liebe Grüße
Ekki
Andre_Marto (52)
(24.04.11)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Jorge (26.04.11)
Ich halte diesen Text für eine Uferlosigkeit sondersgleichen.
Ich lese auch eine gewisse Nimmersattigkeit heraus.
Lieber Viktor, streue doch deiner Protagonistin etwas Meersalz auf das verspätete Osterei und sie wird auch immer meer von dir wollen, bis dass die Mehreswogen voll Glück über euch zusammenschlagen.
Was will man meer?

 waldmädchen (27.04.11)
ertrunken im duft des meees
silvia

 moonlighting (27.04.11)
Hallo Viktor,
ein sehr schönes Gedicht.
Deine Frau kann sich glücklich schätzen.

LG
Moonlight
BBA (45)
(28.04.11)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
Brian (69)
(28.04.11)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
amie (29)
(02.05.11)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
Anne (56)
(04.05.11)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Martina (06.05.11)
Ich will auch meer- von allem =)
Mondscheinsonate (39)
(30.06.11)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Peer (30.06.11)
Habe ich da mit meinem bescheidenen "Nichtsmeer" vielleicht ein kleinwenig dazu beigetragen?;-)
LG Peer

 ViktorVanHynthersin antwortete darauf am 30.06.11:
... nö ... ) aber Dank Deiner Erlaubnis durfte ich Deine Wortschöfung "Nichtsmeer" verwenden. Nochmals lieben Dank.
Herzlichst
Viktor
Samhain (23)
(09.07.11)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
Manu (56)
(20.07.11)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Feuervogel (25.11.11)
Tja, was soll ich Mensch denn dazu noch schreiben.....seufz, ist einfach wunderschön dieses Liebeswortspiel!:)

LG Ela
Schwalbenmädchen (23)
(20.01.12)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 princess (19.02.12)
Lieber Viktor,
und beim Lesen schmeckt es meer und meer... nach meer, dein Gedicht. Sehr schön!
Liebe Grüße, Ira
Gedankenwut (21)
(18.05.12)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
Gringo (60)
(10.07.12)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 Lluviagata (16.06.14)

Es wurde alles schon gesagt ...

 FRP schrieb daraufhin am 16.06.14:
Nich all so, sprach da Herr Lancelot. Wovon wird mir hier Kunde und Mär?

 AvaLiam (12.11.19)
wundervoll

davon würd ich auch meer wollen

lG - Ava

 harzgebirgler (24.09.20)
es wird wohl eine mär vermutlich bleiben
wo eh nur selten flaschenposten treiben.

herzlichst
harzgebirgler

 ViktorVanHynthersin äußerte darauf am 24.09.20:
Vielen Dank für Deine Worte und Klicks gerade zu diesem Text!
Herzlichst
Viktor

 Ralf_Renkking (30.09.20)
Kleiner Tipp:

Selbst im Nimmeer Meer
hast Du immeer Meer. 😂
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram