Zwielicht

Kurzgedicht zum Thema Beobachtungen

von  minimum

am späten Herbstnachmittag
Entdeckungen
durchs Fenster:


die beiden jungen Frauen
die auf dem Bürgersteig gegenüber gestikulierten
sind im kurzen Wegsehen
zu einem stochernden alten Mann mit Stock verschmolzen


im schütteren Blattwerk einer hochgewachsenen Birke
wird in Umrissen ein riesiger Hirschkäfer sichtbar
gelähmt im Verlangen
den plötzlich ganz nahen Himmel zu umarmen


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Kommentare zu diesem Text

Jarina (33)
(17.11.22, 12:06)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.

 minimum meinte dazu am 18.11.22 um 11:37:
Danke für deinen freundlichen Kommentar. Da meine Produktion ganz wesenhaft an das saisonale Aufkommen imaginärer Insekten geknüpft ist, schreibe ich in der Regel sehr wenig :)

 Jo-W. (17.11.22, 22:21)
schöne Bilder-Zeilen-einen Abendgruß-Jo

 minimum antwortete darauf am 18.11.22 um 11:38:
Freut mich sehr, dass dir der Text gefällt :) Dank & Gruß!
Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren
Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram