Der Stau - Kap. 15

Geschichte zum Thema Ausweglosigkeit/ Dilemma

von  Manzanita

Siezen ist wohl gerade nicht Mode. Eher das Gegenteil ist anzunehmen. Vielleicht ist die Stichprobe aber auch zu klein. Jedenfalls steht er da. Er steht da und, nun ja, das ist eigentlich alles. Das war alles, was ich erwähnen wollte. Aber Sie werden sagen, das ist doch gar nicht erwähnenswert. Und das werden Sie sagen, obwohl ich es erwähnt habe. Ich hätte auch etwas anderes erwähnen können (zum Beispiel den letzten Suizid), aber ich wollte diesen stehenden Typen erwähnen.

Das hat auch seinen Grund. Der stehende Typ steht nämlich gewissermaßen da. Er steht. Er steht … in seinem Auto. Es ist ein vergleichsweise geräumiges Modell, muss man dazusagen, klar. Aber er steht. Und dieser Fakt musste auch mal erwähnt werden.

Jetzt steht er nicht mehr. Der Grund der genannten Positionsänderung ist die Durchführung eines minutiösen Manövers. Tatsächlich ist das Manöver so unglaublich minutiös, dass man es nur im Sitzen durchführen kann. Sonst kommt man nicht so gut an die Gangschaltung.

Quellen besagen, dass in den folgenden Sekunden auf der Karosserie mehrerer Autos vor, hinter und neben dem mittlerweile sitzenden Typen Dellen gesichtet wurden.

Zur Zeit online:
keinVerlag.de auf Facebook keinVerlag.de auf Twitter keinVerlag.de auf Instagram